Nikkor-Objektive



Die nachfolgenden Kommentierungen entstammen eigenen Erfahrungen und nicht aus Vergleichen von Backsteinwandbildern.


Nikkor 25-50 mm / 4


Ein manuelles Nikkor-Objektiv mit einer zumindest an der D700 guten Abbildungsqualität. Es harmoniert hervorragend mit dem 50-135 oder dem 75-150 mm und eignet sich damit für das kleine Gepäck.


Nikkor AF 35-70 mm / 2.8


Bis zur D700 mein Standardobjektiv. Lichtstark, harmoniert mit dem Brennweitenbereich gut mit den heutigen Weitwinkelzooms, allein der Schiebezoom kann gewöhnungsbedürftig sein. An der D700 gute Abbildungsleistungen wenn auch inn manchen Situationen etwas gegenlichtempfindlich.


Nikkor 50-135 mm / 3.5


Ein manuelles Schiebetelezoom der alten Garde. Schon an Filmkameras sehr gut, liefert es selbst an der D800 hoch aufgelöste Bilder, zumindest wenn der Fokus stimmt. Die Kombination mit einem 35er kommt bei mir desöfteren zum Einsatz.


Nikkor 35 mm / 1.4


Ein manuelles Weitwinkelobjektiv. Die Bilder mit Blende 1.4 sind sehr verschwommen und unscharf. Ab Blende 2 blüht das Objektiv regelrecht auf. An der D800 ist es im Zentrum bereits ab Blende 2 recht scharf und legt mit 2.8 nochmals zu. Leider folgt der Randbereich nicht in gleichem Maße. Insbesondere bei Landschaftsaufnahmen fällt die Randschwäche deutlich ins Gewicht. Es war der Hauptgrund, weshalb ich dieses Objektiv gegen das Sigma AF 35 mm / 1.4 getauscht habe, dass sowohl offenblendig wie abgeblendet deutlich besser agiert.


Nikkor AF-S 60 mm / 2.8


Ein über alles erhabenes Makroobjektiv, dass sich in gleicher Weise auch für nicht Makroanwendungen eignet. Uneingeschränkt zu empfehlen.