Nikon F801



Die Nikon F-801 ist meine erste Spiegelreflexkamera.
Als die F801s als Nachfolgerin in den Handel gelangte, konnte ich sie Ende 1991, zu einem für mich damals finanzierbaren Preis, erwerben.

Die 801 war lange Zeit völlig ausreichend, selbst als ich begann die Objektivqualität etwas aufzurüsten. Im Laufe der Zeit beginnt man aber einige nützliche Features zu vermissen, wie beispielsweise eine Spotmessung, die Möglichkeit die Blende über ein Wählrad einzustellen oder auch eine Spiegelvorauslösung. Natürlich ist der Autofocus aus heutiger Sicht nicht mehr state of the art. Genau betrachtet war er dies aber schon zum Zeitpunkt des Kaufes nicht mehr. Als wirklich negativ empfand ich die Belichtungsmessung bei Nacht. Belichtungszeiten oberhalb einer Sekunde können zwar manuell eingestellt werden, die Elektronik gibt aber bei Zeiten ab einer Sekunde auf.